Bauch kaschieren – der ultimative Einkaufsratgeber für einen schlankeren Auftritt

bauch kaschierenWohl alle von uns könnten aus dem Stehgreif wohl mindestens eine „Problemzone“ aufzählen, die uns an uns stört. Häufig ist das der Bauch – bei Frauen und bei Männern. Zum Glück gibt es jedoch einige Kniffe, mit denen sich der Bauch kaschieren lässt. Entscheidend ist der Griff zur richtigen Kleidung, denn durch die geschickte Auswahl von Stoffen, Farben und Accessoires stellt sich die gewünschte Optik auch ohne Diät ein. Das gilt natürlich nicht nur für den Bauch, sondern auch für Hüften, Oberschenkel und andere Problemzonen.

Zeigen Sie sich von Ihrer schönsten Seite

Die goldene Regel bei Bauch kaschieren und Co. lautet ablenken, ablenken und nochmal ablenken. Lenken Sie die Blicke auf Ihre Schokoladenseiten, statt sich auf die Problemzonen zu konzentrieren. Mit auffälligen Accessoires wie einem Schal oder einer langen Halskette lenken Sie die Aufmerksamkeit beispielsweise weg von Beinen und Hüften hin zum Oberkörper. Sackartige Kleidung ist hingegen genau das Falsche, denn sie lässt die Gesamtsilhouette noch wuchtiger wirken und wirklich gut sieht darin ehrlich gesagt niemand aus. Auch Muster, Nähte oder Saumabschlüsse an den Problemzonen sind tabu, da sie diese zusätzlich betonen. Greifen Sie stattdessen besser zu matten, fließenden und figurumschmeichelnden Stoffen und Schnitten.

Diese Kleidungsstücke sind ideal, um Fettpölsterchen an Hüften und Bauch zu kaschieren:

  • Locker fallende, lang geschnittene Tops/Oberteile
  • Babydolls bzw. ab unter der Brust leicht ausgestellte Blusen
  • Tuniken
  • längere, figurumspielende Strickjacken ohne Bündchen
  • Schmal geschnittene Hosen
  • Hohe Schuhe wie Espadrilles oder High Heels
  • (bedruckte) Wickelkleider
  • locker fallende Kleider aus festem Jersey-Baumwollstoff
  • Oberteile mit seitlicher Drapierung
  • gerade geschnittene Jeans mit hohem Bund
  • Wickel-Shirts

Wie das Ganze dann konkret aussehen kann, zeigt dieses Video: http://www.frauenzimmer.de/cms/mode-beauty/bauch-kaschieren-schoene-winterlooks-die-schlank-machen-2a232-9f9e-12-1366088.html

…und das geht gar nicht

  • Alles, was den Bauch betont, also:
  • bauchfreie Tops/zu kurze Oberteile
  • eng anliegende Kleidung
  • Etuikleider
  • Weite Rippenpullover
  • Pullis mit Zopfmuster
  • Röhrenjeans
  • Jacke, die auf der Hüfte endet

Bauch kaschieren mit Farben & Mustern: So mogeln sie ein paar Pfunde zusätzlich weg

Neben Schnitten und Stoffen kommt es auch auf die Farben an. Dass Schwarz schlank macht ist allgemein bekannt, doch sollten Kleider für Mollige deshalb am besten nur dunkel sein? Nein! Denn daneben gibt es viele weitere Kombinationen und Farbtricks, die überschüssige Pfunde schmelzen lassen und viel mehr können, als nur den Bauch kaschieren.

Diese Farben und Muster lassen Sie 5 Kilo leichter wirken:

Für eine schmalere Silhouette:

  • Schmale Längsstreifen und längs verlaufende Reißverschlüsse
  • Oberteile mit V- oder U-Boot-Ausschnitt
  • Streckende Accessoires wie Ketten, Tücher oder Schals
  • Schmale, locker um die Hüfte sitzende Gürtel
  • Boyfriend-Blazer oder Strickjacke über Top oder Bluse getragen. Diese sollten bis zum Po reichen.
  • weites Kleid + enge (Strumpf-)Hose
  • Taillierte Schnitte
  • Dunkle Farben (Schwarz, Dunkelblau, Bordeaux etc.)

Kleider für Mollige: Das trägt unnötig auf – lieber vermeiden

  • glänzende Materialien wie Seide, Satin oder Taft
  • breite Längsstreifen und Querstreifen
  • Stretch
  • Hosen mit großen Bein- oder Gesäßtaschen
  • breite, eng geschnallte Gürtel
  • große Muster
  • Röhrenjeans + kurzes Oberteil
  • auftragende Details (z. B. Rüschen) in Brusthöhe (bei viel Oberweite)
  • Röcke mit Rüschen oder Volants im Hüftbereich
  • Outfits in hellen Bonbonfarben

Kleider für Mollige – meine Einkaufstipps

Sie sehen, ein paar einfache Styling-Tricks und die richtigen Formen und Schnitte mogeln locker ein paar Kilo weg. Im Zweifelsfall sind sie mit unifarbenen Stücken immer richtig angezogen, die sich noch dazu toll kombinieren lassen. Nur überladen sollte Ihr Outfit nicht sein, denn das trägt dann wieder auf – und gerade das wollen wir ja nicht.

Zum Schluss noch zwei Tipps, wo Sie wirklich schöne Kleider für Mollige kaufen können:

Sheego: Hier gibt´s aktuelle, trendige Mode ab Größe 40 für jeden Stil, garniert mit zahlreichen Modetipps von der Figur- bis zur Farbberatung.

Navabi: Für alle Liebhaber von Designermode. Die gibt es bei Navabi in Größe 42 bis 58 und in großer Auswahl – auch als Komplettoutfits.

Bildquelle: pixabay.com – © by Kyushi77

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>