Großes Online-Weinangebot – das Internet als virtueller Weinkeller

 

Gibt es heutzutage eigentlich noch irgendetwas, was man nicht online kaufen kann? Vom Korsett bis zum Ferienhaus, von der Nagelschere bis zur Limousine: Alles lässt sich heute im Online-Shop bestellen. Zum einen sicherlich ein Verlust an eigener Anschauung beim Stöbern in „echten“ Läden. Zum anderen bieten Online-Shops mitunter bessere Vergleichsmöglichkeiten und häufig auch ein breiteres Sortiment. So verwundert es wenig, dass es heutzutage ein großes Online-Weinangebot gibt, das es Connaisseuren erlaubt, überaus seltene Tropfen zu finden und unterschiedliche Angebote miteinander zu vergleichen.

Persönlicher Kontakt?

 

Lieber rot oder weiß, lieber staubtrocken oder lieblich, lieber aus Deutschland oder aus Frankreich, Italien, Südafrika oder Australien – heutzutage gibt es ein so großes Online-Weinangebot, das fast keine Wünsche mehr offen bleiben. Jedes charakteristische Merkmal des Weines kann über Suchfilter vorab festgelegt werden, sodass man im Optimalfall am Ende auch genau den Wein bekommt, den man sich erträumt hat. Natürlich fehlt ein wenig die persönliche Beratung beim Weinhändler vor Ort, aber man kann die meisten Online-Shops ja auch über ein Kontaktformular, per E-Mail oder auch telefonisch erreichen und sich so persönlich über deren großes Online-Weinangebot detailliert informieren.

Kompetenz, obwohl es ein großes Online-Weinangebot gibt?

 

Es wird nur wenige Fälle geben, in denen kein persönlicher Kontakt zustande kommt. Ob allerdings die Kompetenz eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin eines Online-Shops ähnlich verlässlich ist wie die eines ausgebildeten Önologen oder Sommeliers beziehungsweise einer Önologin oder einer Sommelière? Diese Frage lässt sich schwer beantworten. So gibt es mit Sicherheit kleine, aber feine Online-Shops, deren Mitarbeiter über umfassende Erfahrung in Sachen Wein verfügen und Überblick über Ihr großes Online-Weinangebot haben. So können diese Mitarbeiter auch die Fragen anspruchsvoller Weinkenner adäquat beantworten und ihnen den richtigen Wein empfehlen.

Wann kommt der virtuelle Probierschluck?

 

Es gibt also Argumente für und gegen Online-Shops, die Wein verkaufen. Eines wird ein Shop im Internet – auch wenn er über ein großes Online-Weinangebot verfügt – allerdings niemals ersetzen können: Der Probierschluck beim Weinhändler um die Ecke bleibt ein Argument gegen Internet-Shopping. Obwohl? Vielleicht hat Google ja auch hierfür bereits eine Lösung in der Hinterhand?!? Man darf gespannt sein …

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>