Modernes Wohnen – das macht den Stil aus

modernes wohnen

Modernes Wohnen – diesen Begriff hört man ständig. Doch was heißt modern wohnen: Immer den neuesten Trends hinterherjagen? Das könnte teuer werden und anstrengend. Sein Mobiliar tauscht man nicht einfach aus, wie seine Kleider. Vieles sind lieb gewonnene Einzelstücke, mit denen man sich wohlfühlt und irgendwie an ihnen hängt. Wohnt man deshalb aber gleich unmodern?

Zum Glück ist es so nicht. Modernes Wohnen bezeichnet zwar auch wechselnde Einrichtungstrends, vielmehr aber noch eine Stilrichtung. Altbewährtes darf dabei  durchaus mit von der Partie sein. Insbesondere, wenn es sich um Designerstücke oder Klassiker handelt, denn die kommen bekanntlich nie aus der Mode.

Modernes Wohnen: Klar und zurückhaltend

Aber was ist es nun, das den modernen Wohnstil von anderen abhebt? Modern wohnen heißt vor allem eins: nichts überladen. Charakteristisch für modernes Wohnen sind:

  • klare Linien
  • hohe Funktionalität
  • zurückhaltende Formensprache
  • sparsame Accessoires
  • hochwertige Materialien
  • helle Farben

Aufgrund dieser Merkmale spricht man beim modernen Wohnen häufig auch von Purismus oder Minimalismus. Gemäß der Devise „weniger ist mehr“ verzichtet diese Stilrichtung ganz bewusst auf jegliches Übermaß. Kitsch ist ein Graus. Stattdessen sprechen die Möbel und Accessoires für sich. Sie sind funktional, flexibel, hochwertig und vielseitig kombinierbar.

Unterstützt wird das Gesamtbild durch helle Farben für Wände oder Wohntextilien, die gerne mit dunklen Möbeln, beispielsweise einem schwarzen Ledersofa mit Stalrohrfüßen, kontrastieren dürfen.

Unaufdringliche Farben und Industrie-Chic – so sieht modernes Wohnen aus

Stahlrohr, Chrom, Leder und Holz sind beliebte Materialien für modernes Wohnen. Auch Designerstücke, beispielsweise aus der Bauhaus-Richtung, sind äußerst begehrt. Diese zeitlosen Architektur-Klassiker richten sich nicht nach Trends sondern sind heute so aktuell wie eh und je.

Licht, Transparenz und Helligkeit sind weitere kennzeichnende Merkmale des puristischen Wohnstils. So haben auch Wandbilder und andere Dekogegenstände ausreichend Platz, um zur Geltung zu kommen und einander nicht die Show zu stehlen. Generell gilt bei allem aber immer, Möbel und Accessoires sparsam einzusetzen. Allerdings dürfen unterschiedliche Materialien gerne passend zueinander kombiniert werden, was dem Ganzen einen gewissen Reiz verleiht.

 Hat man also ein liebgewonnenes Einzelstück, muss dieses nicht zwangsläufig weichen, sollte man sich entscheiden, modern wohnen zu wollen. Zugleich lässt dieser Stil auch kleine Räume großzügig wirken und schafft durch seine Funktionalität vielseitige Möglichkeiten.

Bildquelle: pixabay.com – © by AWFG_Berlin

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>