Schöne Nägel – ein attraktiver Blickfang

schöne nägel

Unsere Finger- und Zehennägel brauchen viel Pflege und Aufmerksamkeit, um gut auszusehen. Sie sind empfindlich und reagieren auf Misshandlungen mit Brechen, Splittern oder Verfärbungen.

Schöne Fingernägel – wie man sie am besten pflegt

Am besten ist es, die Nägel regelmäßig zu kürzen. Nägel sollten aber nicht mit einer Schere geschnitten werden. Das bringt sie zum Splittern und Einreißen. Am besten kürzt man mit einer Feile, dem Nagelzwicker oder einer speziellen Nagelzange. Metallfeilen sind für Fingernägel ungeeignet. Ihre Oberflächenstruktur raut den Nagel zu sehr auf und es entsteht hohe Reibungshitze. Beides führt dazu, dass der Nagel splittert. Glasfeilen eignen sich besonders gut: Durch ihre angeraute, aber ansonsten glatte Oberfläche bringen sie den Nagel schonend in Form. Die Feile nicht hin- und herbewegen, das führt zu ausgefransten Nagelkanten. Besser nur in eine Richtung feilen: von der Ecke zur Mitte hin. Wer raue, rissige oder trockene Stellen an den Fingerkuppen hat, sollte regelmäßig mit einer Nagel- oder Handlotion cremen. Das macht die Haut weicher und elastischer und schafft schöne Nägel. Am besten geht das über Nacht. Cremt man die Hände und Nägel mit fettreichen Cremes dick ein, kann man Baumwollhandschuhe anziehen und die Creme über Nacht einwirken lassen. Die Nagelhaut darf zwar nicht geschnitten, aber zurückgeschoben werden. Das geht am besten nach dem Duschen oder Baden, dann ist das Häutchen aufgeweicht. Ansonsten die Hände vorher fünf Minuten in lauwarmes Wasser halten. Dann die Haut mit einem speziellen Stäbchen zurückschieben.

Auch den Zehennägeln, die gerade jetzt im Sommer in Sandalen zur Geltung kommen sollen, sollte man diese Pflege zukommen lassen.

Schöne Nägel – auch mit Nagellack

Grundsätzlich dient der Nagel als Schutz für die empfindlichen Fingerkuppen und nicht als Malgrund. Wenn man ein paar Dinge beachtet, kann man dennoch guten Gewissens seine Nägel als modisches Accessoire einsetzen.

Die Nägel sollten erstens nicht direkt nach dem Duschen oder Baden lackiert werden. Durch das Wasser quellen sie auf, beim Trocknen ziehen sie sich wieder zusammen. Das hat zur Folge, dass der Lack abplatzt. Zweitens sollte man die Nägel vor dem Lackieren mit Nagellackentferner oder Alkohol entfetten. Dann hält der Lack besser. Drittens ist es gut, vor dem Farblack einen Unterlack aufzutragen. Er gleicht Unebenheiten des Nagels aus, verbessert die Haltbarkeit des Nagellacks und verhindert, dass sich die Nagelplatte verfärbt. Viertens ist es wichtig, den Nagellack auch wieder sauber zu entfernen. Dazu presst man ein mit Nagellackentferner getränktes Wattepad circa acht Sekunden lang auf den Lack. Danach wischt man vom Nagelbett zur Nagelspitze. Bei Nagellack und Nagellackentferner darauf achten, dass er kein Aceton enthält. Diese Substanz entzieht den Nägeln massiv Fett und Feuchtigkeit. Fingernägel schützt man beim Putzen oder Spülen durch Gummihandschuhe vor Reinigungsmitteln oder dem Aufquellen durch Wasser. So bleiben lackierte Nägel länger schön.

Schöne Nägel – wo kauft man dafür ein?

Sowohl die genannten Utensilien als auch Nagellacke findet man in jedem Drogeriemarkt und in jeder Preiskategorie. Eine Grundausstattung aus Nagelknipser, Nagelfeile und Nagelhautstift bekommt man für um die zehn Euro. Bei Cremes und Nagellacken sind dem Geschmack und dem Geldbeutel keine Grenzen gesetzt.

Nagelpflege Hausmittel

Es gibt einige preisgünstige Hausmittel, um schöne Fingernägel zu erhalten. Ein wöchentliches Peeling aus Olivenöl und Zucker macht die Hände und Nägel geschmeidig. Olivenöl mit einem Esslöffel Zucker mischen und die Hände gründlich mit kreisenden Bewegungen einreiben. Anschließend nur den Zucker abreiben und das Öl noch etwas einziehen lassen.

Man kann sich seine Fingernägel auch schön baden. Ein Bad aus Oliven- oder Jojobaöl pflegt und schützt die Nägel und macht sie zart und geschmeidig. Bei brüchigen Nägeln kann man als Badezusatz Zitronenschalenöl verwenden. Sind die Nägel durch Gerbsäuren oder bunten Nagellack verfärbt, kann man die Fingerspitzen in einer Mischung aus warmem Wasser und Zitronensäure baden.

Schöne Nägel – auch bei Männern wichtig!

Frauen schauen bei Männern auf die Hände, sie sollten also auch dann top gepflegt sein, wenn der Mann körperlich und handwerklich arbeitet. Dazu gehört, dass sie die richtige Länge, eine gute Form und keinen Schmutz unter den Rändern haben. Der Nagel sollte beim Mann auf keinen Fall über die Fingerkuppe hinausragen. Ansonsten gelten die gleichen Pflegetipps wie für weibliche Nägel.

Bildquelle: pixabay.com – © by martaposemuckel

Hinterlassen Sie eine Antwort

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>